Aktuelles Baugeschehen

Dacherneuerung_Apo_11_17.jpg

Vergrößern durch Klicken auf das Bild.

Dachsanierung Gebäude Rudolf-Breitscheid-Straße 22

Inzwischen ist die Dacheindeckung der Marktseite und der Kirchgassenseite abgeschlossen. Mit den Dachseiten im Innenhof wurde bereits begonnen. Die gesamten Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Frühjahr 2018 andauern. Die Erneuerung der Dacheindeckung bedeutet einen großen Schritt zum Erhalt dieses wertvollen denkmalgeschützten Gebäudes. Leider sind seit diesem Jahr solche Maßnahmen zur Erneuerung der Dacheindeckung und auch der Fassadensanierung in diesem Programm nicht mehr förderfähig. Die Stadt Scheibenberg ist einerseits froh, dass dieses wichtige Vorhaben mit diesem Förderprogramm noch umgesetzt werden kann, andererseits jedoch unglücklich darüber, dass die vielen privaten Maßnahmen zum Erhalt des Stadtkerns nicht mehr gefördert und bezuschusst werden können.

Markt4_11_17.JPG

Vergrößern durch Klicken auf das Bild.

Baustellen - Gebäude im Marktbereich Scheibenberg

Vor einigen Tagen verschwanden die letzten Baugerüste der beiden Baustellen im Marktbereich. Die Baustelleneinrichtungen und Sperrungen dieser Baustellen wurden auf ein Mindestmaß begrenzt und zurückgebaut. Auch die Einbahnstraßenregelung im Marktbereich konnte wieder aufgehoben werden. Das Bauvorhaben eines privaten Bauherrn zum Ersatzneubau des Gebäudes Rudolf-Breitscheid-Straße 24 neben dem Apothekengebäude ist bezugsfertig hergestellt. Die ersten Wohnungen werden in den nächsten Tagen bezogen werden. Die Herrichtung der Fassade des Objektes soll im kommenden Jahr erfolgen.
Die Fertigstellung des zweiten Bauvorhabens am Markt, die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes Markt 4, wird sich noch etwas verzögern. Hier bahnt sich ein Rechtsstreit zwischen der Stadt Scheibenberg und eines ausführenden Betriebes aufgrund einer mangelhaft erbrachten Leistung an. Die Arbeiten können daher derzeit nur im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss fortgeführt werden. Die Dacheindeckung der Mansarde wurde auch nur provisorisch ausgeführt. Nach der erfolgten Mangelbeseitigung muss diese dann noch richtig fertiggestellt werden. Beim Auftreten solcher Probleme muss viel Zeit und Verwaltungsaufwand investiert werden, um die Interessen der Stadt Scheibenberg durchzusetzen. Diese Zeit fehlt dann leider bei der historischen Aufarbeitung der Geschichte des Bauwerkes. Die Stadtverwaltung ist dennoch bemüht, die Geschichte des Gebäudes zu ergründen und für zukünftige Generationen zu dokumentieren. Hierzu ist auch jeder Hinweis aus der Bevölkerung hilfreich. Wenn Sie Hinweise zur Geschichte des Gebäudes Markt 4 haben oder Episoden aus der Vergangenheit zu dem Gebäude erzählen können, dann melden Sie sich bitte bei der Stadtverwaltung Scheibenberg Herrn Bergmann telefonisch 037349/663-22, per Email abergmannscheibenbergde oder kommen Sie einfach vorbei. Auch alte Fotos und Dokumente hierzu können schon helfen.
 

Eigenheimstr_Obersch_ 1_11_17.JPG

Vergrößern durch Klicken auf das Bild.

Deckenerneuerung Eigenheimstraße Oberscheibe

Bei einer Anwohnerversammlung am 20. Juli 2017 im Dorfgemeinschaftshaus wurde die geplante Durchführung der Baumaßnahme und welche Einschränkungen hinsichtlich des Straßenverkehrs damit verbunden sind durch die Baufirma erläutert. Von den Anliegern wurde großes Verständnis entgegengebracht. Am 7. August 2017 begannen die Arbeiten mit dem Abfräsen der alten Fahrbahndecke. An diesem Tag stellte sich heraus, dass der Asphaltaufbau der Straße nur ca. 6 cm dick war. Aufgrund der Entscheidung des Stadtrates konnte der Mehraufwand für einen stärken Asphaltaufbau, der den heutigen technischen Regeln entspricht, umgesetzt werden. Am 11. August 2017 wurde planmäßig die letzte Deckschicht aufgebacht.

Heizung_OS_11_17.JPG

Vergrößern durch Klicken auf das Bild.

Heizungserneuerung Christian-Lehmann-Oberschule

Die Stadt Scheibenberg hat aus dem Finanzpaket „Brücken in die Zukunft“ Fördermittel für die energetische Erneuerung der Heizungsanlage an der Christian-Lehmann-Oberschule erhalten. Für diese Erneuerung wurden im Bau- und Verwaltungsausschuss mehrere Varianten diskutiert. Es wurde sich aufgrund des zur Verfügung stehenden finanziellen Budgets für den Ersatz der alten Ölheizungsanlage durch eine moderne Gasbrennwerttherme entschieden. Mit dem neuen Heizgerät wurde auch der Heizungsverteiler im Kellergeschoss umgebaut und im Ostflügel des Altbaus wurden die alten Gussheizkörper durch neue Plattenheizkörper ersetzt. Durch diese neue Heizungsanlage kann die Stadt Scheibenberg Energie bei der Beheizung des Gebäudes einsparen und der CO2-Ausstoss wird ebenfalls vermindert.