Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Vollsperrung wird aufgehoben
eingestellt am 10.12.2019 um 12:00 Uhr von MT unter Sonstiges

EIBENSTOCK: Die Vollsperrung auf der S 272 zwischen Eibenstock und Johanngeorgenstadt wird am Mittwoch (11.12.), 9 Uhr aufgehoben. Im Abschnitt zwischen Wildenthal und Oberwildenthal waren Fahrbahnabsenkungen festgestellt worden. Deswegen musste die Staatsstraße am 3. Dezember mit sofortiger Wirkung voll gesperrt werden. Der Schaden ist aber noch längst nicht behoben. Bis auf Weiteres wird die Verkehrsführung jetzt durch eine Ampel geregelt. (Bildquelle: Uwe Zenker)


485 Jahre Schwarzenberger Weihnachtsmarkt
eingestellt am 10.12.2019 um 11:00 Uhr von MT unter Sonstiges, Kultur

SCHWARZENBERG: Der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt kann dieses Jahr auf eine 485-jährige Tradition zurückblicken. Am Mittwoch (11.12.) ist diesem Sachverhalt ein besonderer Programmpunkt gewidmet. Die Besucher können sich auf ein gemeinsames Weihnachtsliedersingen im Advent freuen. Das soll ab ca. 18:15 Uhr auf der Bühne am Markt stattfinden. Beteiligt sind die Musiker und Sänger des Erzgebirgsensembles Aue unter Leitung von Steffen Kindt und die Chorgemeinschaft Schwarzenberg. Es wird auch ein Blick auf die vergangenen Jahre des Schwarzenberger Weihnachtsmarktes und die große Kollektion der Schwarzenberger Glühweintassen geworfen. Bereits 16:45 Uhr erklingt am Mittwoch auf der Bühne am Markt ein Weihnachtskonzert mit den Crandorfer Musikanten.
Der Schwarzenberger Weihnachtsmarkt dauert bis zum 15. Dezember. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Kreiskrankenhaus Stollberg im Kreistag behandelt
eingestellt am 10.12.2019 um 10:00 Uhr von MT unter Politik, Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ/STOLLBERG: Auf der jüngsten Kreistagssitzung des Erzgebirgskreises stand auch die Gewährung von Zuwendungen an das Kreiskrankenhaus Stollberg auf der Tagesordnung. So wurden u.a. außerplanmäßige Auszahlungen in Höhe von 1,26 Millionen Euro thematisiert, die zur Finanzierung der Eigenmittel für die Investitionsmaßnahmen zur Neuordnung der Intensivbehandlungsstationen aufgewendet werden sollen. Die Auszahlung der Zuschüsse ist in den Jahren 2019, 2020, 2021 und 2022 vorgesehen. Da die Mittel für die Bewilligung der Zuwendungen in den Haushaltsjahren 2019 und 2020 bisher nicht veranschlagt sind, erfolgt die Bereitstellung in 2019 und 2020 außerplanmäßig.
Vom Freistaat Sachsen gab es bereits im Sommer einen Förderbescheid über 3,4 Millionen Euro für den Ausbau der Intensivstation. Gesundheitsministerin Barbara Klepsch hatte den Bescheid am 2. August an die Geschäftsführerin des Kreiskrankenhauses Stollberg, Andrea Morzelewski, übergeben. Mit den Fördermitteln wird das Krankenhaus seine Intermediate Care Station und die Intensivstation umbauen und neu ordnen. Die Intermediate Care Station ist das Bindeglied zwischen Intensivstation und Normalstation. Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 4,7 Millionen Euro.
Auf der Kreistagssitzung ebenfalls behandelt wurde die Bereitstellung von Finanzmitteln in Höhe von 1,22 Millionen Euro für die Sanierung eines Verwaltungsgebäudes im Kreiskrankenhaus Stollberg. Schließlich wurde noch die Gewährung einer Zuwendung in Höhe von 70.000 Euro zur Finanzierung von Planungsleistungen für die Errichtung eines Verbindungsbauwerks zwischen verschiedenen Gebäudeteilen des Kreiskrankenhauses Stollberg thematisiert. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Volkskunst aus Werkstatt gestohlen
eingestellt am 10.12.2019 um 09:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: In Aue Nahe der Lößnitzer Straße schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe einer Werkstatt ein und verschafften sich so Zutritt ins Innere. Anschließend entwendeten die Einbrecher Werkzeuge sowie erzgebirgische Volkskunst. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro.


Lichtelfest zieht Besucher an
eingestellt am 10.12.2019 um 08:00 Uhr von MT unter Sonstiges, Kultur

SCHNEEBERG: Der Höhepunkt des Schneeberger Weihnachtsmarktes ist das Lichtelfest. Dessen Termin: das 2. Adventswochenende. Das Lichtelfest hat weit über die Grenzen des Erzgebirges hinaus einen guten Ruf. Es zieht die Besucher in Scharen an. Aus nah und fern strömen sie in Autos und Busen in die Erzgebirgsstadt. Dort erleben sie dann Traditionelles aus dem Weihnachtsland. Das war auch am 7. und 8. Dezember 2019 so.
Eine Vielfalt an kulturellen Veranstaltungen machen den Aufenthalt in Schneeberg am Lichtelfest-Wochenende zu einem besonderen Erlebnis. Wo gibt es sonst noch am Sonnabend einen Bergaufzug und am Sonntag eine große nächtliche Bergparade mit Abschlusskonzert. Das Konzert wird unter anderem vom Musikkorps der Bergstadt Schneeberg bestritten. Der renommierte Klangkörper hat da schon eine ganze Reihe von Auftritten hinter sich.
Das Lichtelfest hat seinen Ursprung im Jahr 1963. Da wurde erstmals das "Fest der Freude und des Lichtes" gefeiert. Der Festgedanke ist der bergmännisch-erzgebirgischen Tradition entsprungen. Der Bergmann sah im Winter kaum die Sonne. Licht war für ihn im dunklen Schacht ein Symbol des Lebens. Es wurde gut behütet.
Der Schneeberger Weihnachtsmarkt ist noch bis einschließlich 22. Dezember geöffnet. Auch nach dem Lichtelfest gibt es in der Bergstadt noch jede Menge weihnachtliche Veranstaltungen. (Bildquelle: Uwe Zenker)


Trümmerfeld nach Unfall
eingestellt am 10.12.2019 um 07:00 Uhr von NM/MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: In Schwarzenberg hat ein Unfallverursacher in der Nacht auf Dienstag ein Trümmerfeld mit sieben beschädigten Fahrzeugen hinterlassen. Ein 20-Jähriger war gegen 2:45 Uhr auf der B 101 in einer lang gezogenen Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen. Das Auto durchbrach eine Hecke und riss einen Hydranten aus seiner Verankerung. Auf einem Parkplatz prallte das Fahrzeug dann gegen einen abgestellten VW. Der drehte sich durch den enormen Aufprall aufs Dach. Dabei beschädigte er noch mehrere Pkw und eine komplette Müllstation. Schlamm spritzte bei dem Unfall bis unters Dach eines dreistöckigen Altbaus. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. (Bildquelle: Niko Mutschmann)


Vollsperrung zwischen Sehma und B 95
eingestellt am 10.12.2019 um 06:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SEHMATAL: In Sehmatal ist zwischen der Ortslage Sehma und der B 95 vom 11. bis 13. Dezember die Bärensteiner Straße (K 7132) täglich in der Zeit zwischen 7:30 Uhr und 16 Uhr für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Grund hierfür sind u.a. Baumfällungen und Arbeiten am Bankett. Eine Umleitung ist über die Richterstraße in Richtung Kühberg/B 95 bzw. in Gegenrichtung ausgewiesen.


erzTV KOMPAKT zeigt Buchdruck
eingestellt am 09.12.2019 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT beginnt die Woche zwischen dem 2. und 3. Advent unter anderem mit diesen Themen: Aus Holz: Besondere Schalenherstellung in Auerbach; Mit Farbe: Aktionstag im Buchdrucker-Museum in Burkhardtsdorf; Auf Asphalt: Unfall im Dunklen in Aue. Moderiert wird die Sendung in dieser Woche von Sven Schimmel.
Die Fernsehsendung erzTV KOMPAKT erscheint von Montag bis Freitag täglich mit einer neuen Ausgabe im Programm des KabelJournals. Feste Bestandteile sind neben den Nachrichten aus der Erzgebirgsregion auch Hinweise auf Veranstaltungen. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)


Anstoß an parkende Fahrzeuge
eingestellt am 09.12.2019 um 16:30 Uhr von MT unter Sonstiges

EHRENFRIEDERSDORF: In der Nacht zum Montag (09.12.) kam ein 36-jähriger Autofahrer in Ehrenfriedersdorf auf der Schillerstraße in Richtung Greifensteinstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen zwei parkende Autos (Seat, VW). Danach fuhr der 36-Jährige davon, informierte jedoch später telefonisch selbst die Polizei. Als die Beamten bei dem Mann eintrafen, bemerkten sie Alkoholgeruch bei ihm. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von
1,36 Promille. Für den 36-Jährigen folgten nun Blutentnahmen, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der bei dem Unfall an den drei Autos entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 25.000 Euro.


Bargeld aus Verein gestohlen
eingestellt am 09.12.2019 um 16:00 Uhr von MT unter Sonstiges

STOLLBERG: Das Tierheim "Waldfrieden" in Stollberg hat den Verlust von Bargeld zu beklagen. Unbekannte waren in der Nacht zum Sonntag (08.12.) in ein Gebäude des Vereins eingebrochen. In der Folge entwendeten die Täter unter anderem Bargeld. Genaue Angaben zur Höhe des Stehl- und Sachschadens liegen nicht vor.