Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

erzTV KOMPAKT zeigt Frühlingsstimmung
eingestellt am 25.03.2019 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: Stimmungsvoll startet erzTV KOMPAKT in die Woche: Bestimmung: Sparkassengebäude wird Arztpraxis; Einstimmung: ABC-Schützen bekommen Starterset; Frühlingsstimmung: Krokuswiesen erfreuen Naturfreunde. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Die Fernsehsendung erzTV KOMPAKT erscheint von Montag bis Freitag täglich mit einer neuen Ausgabe im Programm des KabelJournals. Feste Bestandteile sind Nachrichten aus der Erzgebirgsregion sowie Hinweise auf Veranstaltungen. (Bildquelle: Bernd Pudwil)


Bronzene Gabel für Benjamin Unger
eingestellt am 25.03.2019 um 16:00 Uhr von KJ unter Sonstiges

AUE/DRESDEN: Benjamin Unger (r.), derzeit in der Sendung Treffpunkt Kulinarisch bei erzTV mit den Machern von Konopka-Filme als Fernsehkoch zu sehen (Bild), war auch wieder bei den "Kochsternstunden Dresden" erfolgreich. Der Erzgebirger erhält wie auch schon im letzten Jahr die bronzene Gabel, diesmal mit dem Restaurant St. Andreas im Hotel "Blauer Engel" in Aue.
Vom 8. Februar bis 17. März wurde in 35 Restaurants in Dresden und Umgebung sowie in vier Restaurants beim "Chemnitz Spezial" wieder um die Wette geschlemmt. "Insgesamt wurden 6.933 Menüs verkauft, das sind im Durchschnitt stolze 198 Menüs pro Restaurant. 4.091 Menü-Bewertungen wurden eingesendet", so Kochsternstunden-Initiator Clemens Lutz. (Bildquelle: KJ)


Verkehrskontrolle in Zwönitz
eingestellt am 25.03.2019 um 15:00 Uhr von MT unter Sonstiges

ZWÖNITZ: In Zwönitz wurde am Sonntag (24.03.) von 9:30 bis 15:30 Uhr der Verkehr auf der S 258 kontrolliert. Während der sechs Stunden wurden 80 Fahrzeugführer angehalten, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h überschritten hatten. Für 17 Fahrzeugführer von den angehaltenen 80 folgt eine Punkteeintragung im Fahreignungsregister. Schnellster war ein Pkw, der mit 111 km/h gemessen wurde. Diese Überschreitung kann laut Bußgeldkatalog mit einem Punkt in Flensburg und 120 Euro Bußgeld geahndet werden.
Weitere 14 Fahrzeugführer müssen mit einem Bußgeldverfahren wegen unzulässiger technischer Änderungen rechnen. An zwei Fahrzeugen waren beispielsweise Arbeitsscheinwerfer unzulässig montiert, zwei Krädern wurde die Weiterfahrt untersagt wegen unzureichender Profiltiefe bzw. manipulierter Auspuffanlage.


In Aue geht Straßenbau weiter
eingestellt am 25.03.2019 um 14:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE: In Aue gehen seit Wochenbeginn die Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt der S 255 weiter. Nachdem 2018 der Fahrstreifen der Dr.-Otto-Nuschke-Straße in Richtung Schwarzenberg ausgebaut wurde, erfolgt nun bis Mai diesen Jahres der Ausbau des Fahrstreifens aus Richtung Schwarzenberg kommend sowie der anliegenden Gehweganlagen. Zudem wird die Fahrbahn im Bereich des Supermarktes verbreitert, um für diesen eine Abbiegespur zu realisieren. Die Bauarbeiten werden unter halbseitiger Verkehrsführung in Richtung Schwarzenberg durchgeführt. Die Gegenrichtung wird innerörtlich umgeleitet. (Bildquelle: Uwe Zenker)


"smart materials" im Wasserschloß
eingestellt am 25.03.2019 um 13:00 Uhr von MT unter Sonstiges

CHEMNITZ: Im Rahmen der Ausstellung "Neue textile Welten im gestalterischen Kontext - Potenziale technischer, intelligenter Textilien + smart materials" im Wasserschloß Klaffenbach zeigt unter anderem die Weißensee Kunsthochschule Berlin aktuelle studentische Projekte und wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Textil- und Flächendesign. Zu sehen sind über 90 Exponate von 54 Ausstellern. Die Ausstellungsstücke können bis zum 30. Juni 2019 in den Räumen des Renaissanceschlosses bestaunt und zum Teil auch getestet werden. (Bildquelle: C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH)


Theaterverein Hormersdorf mit neuem Stück
eingestellt am 25.03.2019 um 12:00 Uhr von KJ unter Kultur

ZWÖNITZ: Am vergangenen Wochenende führte der Erzgebirgische Theaterverein Hormersdorf im Gasthof "Zum Löwen" sein neues Theaterstück "De gemischte Sauna" auf. Darin geht es um eine Sauna, die kürzlich im Ort Hormersdorf eröffnet hat und auch zum gemischten Saunagang einlädt. Das ist einigen Ortsansässigen ein Dorn im Auge. Natürlich kommt es im Theaterstück zu zahlreichen Verwechslungen, Verkupplungen und vielem mehr.
Im Vorfeld der Premiere von "De gemischte Sauna" hat erzTV mit dem Vereinsvorsitzenden Michael Ullmann gesprochen. Mehr über den Erzgebirgischen Theaterverein Hormersdorf können interessierte Zuschauer am kommenden Freitag (29.03.) ab 20 Uhr in der Sendung erzTV KOMPAKT in Erfahrung bringen. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)


Dulig kommt nach Schwarzenberg
eingestellt am 25.03.2019 um 11:00 Uhr von MT unter Politik

SCHWARZENBERG: Der Vorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig, kommt mit seinem Dialogformat der Küchentischtour nach Schwarzenberg. Termin ist der 2. April. Gemeinsam mit der SPD-Landtagsabgeordneten Simone Lang und der SPD-Kommunalpolitikerin aus Aue, Claudia Ficker, möchte Martin Dulig mit den Menschen aus Schwarzenberg und Umgebung ab 19 Uhr im Ratskeller ins Gespräch kommen.
Im Erzgebirgskreis hatte die "Küchentischtour" bereits in Aue (Bild) und Marienberg Station gemacht. Schwarzenberg ist bereits die insgesamt 55. Veranstaltung dieser SPD-Kampagne und die vierte im Jahr 2019. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Sparkasse, Kunstwerkstatt und Arztpraxis
eingestellt am 25.03.2019 um 10:00 Uhr von MT unter Politik, Kultur

STÜTZENGRÜN: Ziemlich zentral befindet sich in Stützengrün dieses Gebäude (Bild). Früher war hier eine Sparkassenfiliale. Jetzt gehört das Haus der Kommune. Und die hat damit konkrete Pläne.
Bürgermeister Volkmar Viehweg: "Die Gemeinde Stützengrün hat diese ehemalige Sparkassenfiliale im Jahr 2015 mit dem Hintergrund erworben, hier ärztliche Versorgung anbieten zu können. Bis vor einem halben Jahr hatte sich diesbezüglich noch nichts getan und so war es naheliegend, als die Anfrage kam, den Peter-Breuer-Altar hier zu sanieren, dass wir die Räumlichkeiten zur Verfügung stellen."
Der Peter-Breuer-Altar gehört eigentlich zur Kirche Hartmannsdorf im Zwickauer Land. Im erzgebirgischen Nachbarort wurde das wertvolle Kulturgut seit September 2018 weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit restauriert.
Restauratorin Astrid Melath: "Das Besondere an den Figuren ist, dass sie von 1511 sind. Sie wurden vom Zwickauer Bildschnitzer Peter Breuer geschaffen.Die Figuren und der ganze Altar waren stark beschädigt. Da die Kirche gerade saniert wird, war es ein guter Anlass, die Restaurierung des Altars vorzunehmen."
Am 20. März wurde in Stützengrün durch die Kirchgemeinde Hartmannsdorf gefeiert, dass die Restaurierung ihrer Altarfiguren so gut wie abgeschlossen ist. Dabei konnte man einen ersten Blick auf die Objekte werfen, die wieder in die Kirche Hartmannsdorf zurückkehren werden.
Beim Hartmannsdorfer Altar handelt es sich, wie gesagt, um ein wertvolles historisches Kulturgut. Er stammt aus der Werkstatt von Peter Breuer.
Restauratorin Astrid Melath: "Peter Breuer, ein Zwickauer Bildschnitzer, war bei Tilmann Riemenschneider in der Lehre. Er hat danach in Zwickau seine eigene Werkstatt gehabt. Er war für seine Marienfiguren bekannt, die noch im westsächsischen Raum zu finden sind."
Jörg Hochmuth, Mitglied im Hartmannsdorfer Kirchenvorstand, dankte bei der Präsentation der restaurierten Figuren ausdrücklich Förderern wie der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, ohne deren finanziellen Unterstützung der für die Restaurierung des bedeutenden Kulturgutes notwendige sechsstellige Betrag nicht hätte aufgebracht werden können.
Doch zurück zur ehemaligen Sparkasse Stützengrün. Deren Räumlichkeiten hatten sich wegen der besonderen Sicherheitsanforderungen angeboten, um die wertvollen Skulpturen fachgerecht unterzubringen. Dass hier jetzt ein Hausarzt sein Domizil findet, freut die Gemeinde Stützengrün.
Bürgermeister Volkmar Viehweg: "Die ärztliche Situation ist in Stützengrün, wie überall im ländlichen Raum, nicht sonderlich rosig. Dass es gelungen ist, hier einen Hausarzt in die Nachfolge zu bekommen, gleicht einem Sechser im Lotto. Wir hatten ursprünglich mal vier Hausärzte. Jetzt werden wir, wenn die Nachfolge wie geplant funktioniert, zwei junge Hausärzte haben. Das ist für einen Ort mit 3.500 Einwohnern und zwei Ortsteilen schon eine Größenordnung, mit der man gut leben kann."
Eine neue Arztpraxis mitten im Ort, die Kirche in Sicht und Parkplätze vorm Haus – man sollte Stützengrün dazu gratulieren. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Wölfe mit Sieg gegen Jadehaie
eingestellt am 25.03.2019 um 09:00 Uhr von MT unter Sport

SCHÖNHEIDE: Tolle Stimmung, gutes Playoff-Eishockey, harte Zweikämpfe, Spannung, Dramatik und neun Tore…, es war das erwartete erste Traumfinalspiel zwischen den Schönheider Wölfen und dem ECW Sande Jadehaie, was die über 800 Zuschauer im Wolfsbau zu sehen bekamen. Am Ende jubelten die Wölfefans ausgelassen, denn ihr Team hatte es tatsächlich geschafft, einen 1:4-Rückstand gegen den spielstarken Nord-Meister im Schlussdrittel noch in einen 5:4-Sieg zu drehen und in der Best-Of-Three-Serie vorzulegen.
Am kommenden Sonnabend müssen die Wölfe zum zweiten Finalspiel nach Sande reisen, wo die Erzgebirger bei einem weiteren Erfolg schon den Meistertitel der Regionalliga Nord/Ost perfekt machen könnten. Sollten die Jadehaie als Sieger vom Eis gehen, steigt das alles entscheidende dritte Finalspiel am Sonntag, um 17 Uhr wieder im Schönheider Wolfsbau.


Wahlvorschläge veröffentlicht
eingestellt am 25.03.2019 um 08:00 Uhr von MT unter Politik

ANNABERG-BUCHHOLZ: Im Erzgebirgskreis wird am 26. Mai 2019 ein neuer Kreistag gewählt. Die jetzt vom Kreiswahlausschuss zugelassenen Wahlvorschläge wurden im Amtsblatt des Erzgebirgskreises, Ausgabe 13/2019 öffentlich bekannt gemacht. Die Veröffentlichung ist im Internet unter erzgebirgskreis.de, Rubrik "Bekanntmachungen" zu finden.