Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

erzTV KOMPAKT zeigt Bad- und Dorffest
eingestellt am 19.06.2018 um 17:00 Uhr von KJ/SvS unter Medien

BEIERFELD: Während in Stollberg gerade das große Fest zum 675-jährigen Stadtrecht gefeiert wird, ist in Jahnsdorf schon alles wieder vorbei. Das Dorf- und Badfest war bereits am vergangenen Wochenende Anziehungspunkt nicht nur für Wasserratten. Da wurde geschossen (Bild), Volleyball gespielt, bei der Feuerwehr geübt und eine neue Rutsche in Dienst gestellt. U.a. davon berichtet das tägliche Nachrichtenmagazin erzTV KOMPAKT in der heutigen Ausgabe. Die Themen: Rutschen & Spritzen: Beim Dorf- und Badfest Jahnsdorf; Leben & Lieben: An der Gesellschaftstafel in Aue; Schauen & Sanieren: Im Herrenhaus Erla.
Zu sehen ist erzTV KOMPAKT im Regionalprogramm ab 20 Uhr zu jeder vollen geraden Stunde oder online auf erzTV.de im Livestream oder in der Mediathek.


14-jährige mit Messer verletzt
eingestellt am 19.06.2018 um 16:00 Uhr von SvS unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Bereits am Samstag, dem 16. Juni 2018, war ein 14-jähriges Mädchen gegen 23.30 Uhr in Schwarzenberg, Raschauer Weg unterwegs. Kurz vor der Elterleiner Straße kam ihr ein unbekannter Mann entgegen und wurde handgreiflich, indem er sie mit der Faust ins Gesicht schlug und sie mit einem Messer am Oberschenkel verletzte. Das Mädchen wehrte sich daraufhin erfolgreich, sodass der Täter die Flucht ergriff.
Die 14-Jährige konnte den Täter wie folgt beschreiben: ca. 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, zwischen 25 und 30 Jahre alt, schlanke Statur und kurze, dunkle Haare. Er hat braune Augen und war südländischen Typs. Der Unbekannte trug einen schwarzen Jogginganzug sowie dunkle Sportschuhe.
Die Polizei sucht Zeugen, die etwas in der oben genannten Tatzeit beobachtet haben. Wer kann außerdem Angaben zum Täter machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.


Messerattacke - Zeugen gesucht
eingestellt am 19.06.2018 um 15:30 Uhr von SvS unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: Am Montagabend, gegen 21 Uhr, kam es Am Wiesaer Weg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei zog der noch unbekannte Täter ein Messer und bedrohte einen 30-Jährigen. Als ein Dritter (30 Jahre) dazwischen gehen wollte, verletzte der Unbekannte diesen mit dem Messer an der Hand.
Die beiden Geschädigten können den Täter wie folgt beschreiben: ca. 1,90 Meter groß, schlanke Statur und südländischen Typs.
Wer hat zur obengenannten Tatzeit etwas beobachten können und kann Angaben zum Sachverhalt und/oder zum Täter machen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegen.


Drei Verletzte nach schwerem Unfall
eingestellt am 19.06.2018 um 15:00 Uhr von SvS unter Sonstiges

SCHNEEBERG: Kurz nach 7 Uhr am Dienstagmorgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Schneeberg auf der Kreuzung B169 / Hundshübeler Straße. Dabei waren ein Skoda und ein Citroen zusammengestoßen. 3 Personen wurden verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Schneeberg waren mit 25 Einsatzkräften im Einsatz. Sie kümmerten sich um die Sicherung der Unfallstelle sowie Fahrzeuge und auslaufende Betriebsmittel. Die B169 war für mindestens 2 Stunden voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst hat die Untersuchungen zum Unfallhergang aufgenommen. Zum Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. (Bildquelle: Niko Mutschmann)


Zwei Erzgebirger erhalten Verfassungsmedaille
eingestellt am 19.06.2018 um 14:03 Uhr von SvS unter Politik

DRESDEN: Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler hat am 16. Juni 2018 sechs ausgewählte Persönlichkeiten mit der Sächsischen Verfassungsmedaille ausgezeichnet. Aus dem Erzgebirgskreis haben Landrat Frank Vogel und Rosemarie Hennig die Auszeichnung erhalten. Mit der Medaille werden Männer und Frauen geehrt, die sich auf sozialem, künstlerischem, wissenschaftlichem, wirtschaftlichem oder politischem Gebiet besonders um die Werte der Sächsischen Verfassung verdient gemacht haben. Die feierliche Verleihung fand im Großen Saal des Ständehauses in Dresden statt. In der Laudatio zu Frank Vogel heißt es: "Der Landrat des Erzgebirgskreises führt seit zehn Jahren den ländlichen Großkreis und setzt sich auch als Präsident des Sächsischen Landkreistages sowie Vizepräsident des Deutschen Landkreistages mit größtem Engagement für seine Region und die Anliegen ländlich geprägter Gebiete ein. Vogel steht dabei herausragend für eine verantwortungsbewusste und unabhängige kommunale Selbstverwaltung im Sinne der sächsischen Verfassung."
"Rosmarie Hennig baute 1989 als Gesangsleherin eine Musikschule für Johanngeorgenstadt und das obere Erzgebirge auf. Neben zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten, u.a. für die Heimatstube Johanngeorgenstadt und die Kirchgemeinde, eröffnet sie mit vielfältigen Kooperationsprojekten an der Musikschule Kindern und Jugendlichen unabhängig von deren Alter, finanziellen Möglichkeiten, Bildungsgrad oder Behinderung den Zugang zum Musizieren.", heißt es in ihrer Laudatio.
Am 26. Mai 1997, fünf Jahre nach der Verabschiedung der Sächsischen Verfassung, stiftete der damalige Landtagspräsident Erich Iltgen zur Erinnerung an die friedliche Revolution im Herbst 1989 die Sächsische Verfassungsmedaille. Seitdem verleiht der Präsident des Sächsischen Landtags die Auszeichnung jährlich an Bürger, die sich in besonderer Weise um die freiheitlich-demokratische Entwicklung des Freistaats Sachsen verdient gemacht haben. Sie ist neben dem Sächsischen Verdienstorden die wichtigste staatliche Auszeichnung, die in Sachsen verliehen wird.


FDP lädt zum Digitalgipfel ein
eingestellt am 19.06.2018 um 13:00 Uhr von SvS unter Politik

ANNABERG-BUCHHOLZ: Am 20.06. lädt die FDP Erzgebirge zu einem Digitalgipfel ein. Zugesagt haben bereits Torsten Herbst, FDP, Mitglied des Bundestages und Obmann im "Ausschuss für Verkehr und Digitale Infrastruktur", Hans-Jürgen Rosch von Vodafone, Udo Harbers von der Deutschen Telekom AG und Holger Vorberg, Sachgebietsleiter Kreisplanung/Kreisentwicklung im Erzgebirgskreis. Nach einem Impulsvortrag unter der Überschrift "Zukunft mit Digitalisierung - Chancen der Regionen" sollen sie Teilnehmer einer Podiumsdiskussion sein.
Der Digitalgipfel findet am 20. Juni ab 18:30 Uhr im Gründerzentrum WFE GmbH, Adam-Ries-Str. 16 in Annaberg-Buchholz statt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Interessierte sind willkommen, mit den Teilnehmern ins Gespräch zu kommen. (Bild: Symbolfoto)


Aus Sand gemalt
eingestellt am 19.06.2018 um 12:00 Uhr von SvS unter Kultur

MEINERSDORF: In der Galerie im alten Rathaus von Meinersdorf ist ab sofort eine neue Sonderausstellung mit dem Titel "Impressionen" zu sehen. Der Aussteller
Rolf Kretzschmar (Bild) aus Plauen im Vogtland stellt seine Landschaftsaquarelle und Sandbilder einer breiten Öffentlichkeit vor. Bei seinen Sandbildern kommen die unterschiedlichsten Sande aus aller Welt zum Einsatz. Diese überzeugen nicht nur in Farbe, Aussehen und Struktur, sondern auch in ihrer Gestaltung zum Bild als fertiges Kunstwerk.
Aber nicht nur Sandbilder und Aquarelle beherbergt diese neue Ausstellung. Besucher lernen Kretzschmar als leidenschaftlichen Sandsammler kennen und bekommen Teile seiner umfangreichen Sandsammlung zu sehen. Den Sand kann man unter einem Mikroskop betrachten und feststellen, das Sand natürlich nicht gleich Sand ist.
Mehr zur Ausstellung des Kunstvereins burk-art aus Burkhardtsdorf über den Landschaftsmaler und Restaurator Rolf Kretzschmar zeigen wir ab kommenden Samstag in einer neuen Ausgabe von erzTV - Das Magazin. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)


Vorzugsvariante genehmigt
eingestellt am 19.06.2018 um 11:00 Uhr von SvS unter Politik

BERLIN / HOHNDORF: Das Bundesverkehrsministerium hat die Vorzugsvariante zum Bau der Ortsumgehung Hohndorf bei Zschopau an der Bundesstraße B 174 genehmigt. Das teilte Staatssekretär Steffen Bilger dem CDU-Bundestagsabgeordneten Alexander Krauß mit. Damit könne die sächsische Straßenbauverwaltung die Planung fortsetzen und die Entwurfsplanung erarbeiten lassen.
"Ich freue mich, dass es wieder ein kleines Stück vorangegangen ist", sagte Krauß. Allerdings liege noch ein langer Weg bevor. Insgesamt müsse der Bau von Straßen in Deutschland beschleunigt werden.


Lehmofen in Fischform für Kastanien
eingestellt am 19.06.2018 um 10:00 Uhr von SvS unter Sonstiges

OELSNITZ/ERZGEB.: Feuer im christlichen Kindergarten "Kastanie" in Oelsnitz. Ein Feuer aber, auf das sowohl Kinder als auch Erzieher schon lange gewartet hatten. Mit einem Kinderfest haben sie ihren neuen Backofen aus Lehm eingeweiht. Tatkräftig durch Kamin- und Ofenbauer Jörg Klenner unterstützt, haben die Kinder etwas ganz Großes geschaffen. Das Besondere: "In der Form eines Fisches, weil es ja ein christlicher Kindergarten ist. Die Kinder haben mitgeholfen, den Lehm zu mischen und an den Ofen ranzubringen. Das war ein ganz tolles Erlebnis, das mit den Kleinen zu machen.", sagt Jörg Klenner, von der Firma "Feuerraum" aus Niederwürschnitz. "Man kann sämtliche Sachen damit backen. Man kann Brot backen, man kann Pizza backen. Quasi das, was der Bäcker kann, können wir jetzt hier auch.", ergänzt er. Und diesmal sollte es eben Pizza sein. Dazu hatte die Bäckerei Nobis schon ganz viel Hefeteig vorbereitet, der darauf wartete, belegt und gebacken zu werden. Vorher aber bedankten sich die Kinder mit einem extra umgedichteten Lied.
Und einen großen Fisch bekam Jörg Klenner als kleines Dankeschön für zwei wunderbare Tage voller Lehm und dreckiger Kleidung vom Kindergarten überreicht.
Zu einem Kinderfest gehört natürlich noch mehr. Und so durften sich Kinder, Eltern und Großeltern im großen Garten austoben oder die Sinne schärfen lassen.


"Münzviertel" besser erreichbar
eingestellt am 19.06.2018 um 09:00 Uhr von SvS unter Sonstiges

ANNABERG-BUCHHOLZ: Um eine bessere Erreichbarkeit des Münzviertels in Annaberg-Buchholz zu sichern, wird seit Montag, dem 18. Juni 2018 die Einbahnstraße in der Münzgasse zwischen Max-Michel-Straße und Frohnauer Gasse aufgehoben sowie zwischen Frohnauer Gasse, Bergkirche und Markt in umgekehrter Richtung ausgewiesen. Das Münzviertel, speziell auch Stadtbad, Johannisgasse und Karlsplatz, ist dann über Klosterstraße und Frohnauer Gasse erreichbar. Die Ausfahrt aus dem Bereich ist ab Montag in Richtung Markt oder über den Töpferweg zur B101 möglich.