Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Erzgebirge hat neue Botschafter
eingestellt am 12.11.2019 um 12:00 Uhr von MT unter Wirtschaft

AUE-BAD SCHLEMA/EIBENSTOCK: Seit Freitag (08.11.) gibt es drei neue "Botschafter des Erzgebirges". Beim 11. Botschaftertreffen bei der Nickelhütte Aue GmbH wurden Anke Neubert und Marco Richter in den illustren Kreis aufgenommen. Anke Neubert ist Geschäftsführerin der Köstler GmbH, Annaberg-Buchholz und Marco Richter, Geschäftsführer der Richter Fleischwaren GmbH & Co. KG, Oederan. Die Ernennung von Geschäftsführer Lothar Lässig fand im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Elektrowerkzeuge GmbH Eibenstock am gleichen Abend statt.

Bild (v.l.n.r.): Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH, Anke Neubert, Geschäftsführerin Köstler GmbH, Marco Richter, Geschäftsführer Richter Fleischwaren GmbH & Co. KG, Frank Vogel, Landrat Erzgebirgskreis (Quelle: WFE GmbH)


Betreuung für Menschen mit Demenz
eingestellt am 12.11.2019 um 11:00 Uhr von MT unter Sonstiges

STÜTZENGRÜN: Die AWO Erzgebirge lädt am 14. und 15. November Angehörigen und Interessierten zu einer Weiterbildung zum Thema "Betreuung und Beschäftigung für Menschen mit einer Demenzerkrankung" nach Hundshübel (Hauptstraße 15) ein. Jeweils von 9 bis 16:30 Uhr werden theoretische und praktische Tipps gegeben. Neben Grundlagen zur Erkrankung geht es auch um Möglichkeiten das Leben und den Alltag aktiv zu verbringen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine Anmeldung gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Informationen und Fragen unter: awo.starkimquartier2@awo-erzgebirge.de oder per Telefon unter 0151 70798991 bei Kerstin Klöppel oder Franziska Hänel 0173 9813077.


"Lorks" ist Mundartwort des Jahres
eingestellt am 12.11.2019 um 09:00 Uhr von MT unter Sonstiges, Kultur

ERZGEBIRGE: "Lorks" wurde in diesem Jahr zum beliebtestes erzgebirgischen Mundartwort gewählt. Erzgebirgsverein und "Freie Presse" konnten insgesamt 430 Frauen und Männer bewegen, an der Abstimmung unter dem diesjährigen Motto "Unner Arzgebirg – Wo das Handwerk nicht auf den Mund gefallen ist" teilzunehmen. Fast ein Viertel der Stimmen entfiel auf das Siegerwort. Lorks bezeichnet Dinge von minderer Qualität. Die Schrutsaach, die Schrotsäge, kam auf Platz 2. Auf Platz 3 wurde der Gaunggschöpper, der Jaucheschöpfer, gewählt.


Musikfest mietet sich im Erzgebirgsstadion ein
eingestellt am 12.11.2019 um 08:00 Uhr von MT unter Sport, Kultur

AUE-BAD SCHLEMA: Im kommenden Jahr wird es wieder ein Musikfest Erzgebirge geben. Die Auftaktpressekonferenz fand am Montagnachmittag (11.11.) im Erzgebirgsstadion statt. Nicht von ungefähr! Am 8. September 2020 ist das weite Rund des Stadiums Austragungsort für ein "Erzgebirgisches Sängerfest" mit Carl Orffs "Carmina Burana". Das ganze Musikfest Erzgebirge wird 2020 unter dem Motto stehen: "Vom Berge her". Wir berichten morgen ausführlich.
Dass die Pressekonferenz im Erzgebirgsstadion möglich war, liegt an der Auswärtsaufgabe, die der FC Erzgebirge Aue am Montagabend in der 2. Fußballbundesliga zu bewältigen hatte. Am Ende stand ein Unentschieden zu Buche. Jan Hochscheidt hatte die Veilchen früh in Führung gebracht, musste dann aber kurz vor der Pause nach einer Roten Karte vorzeitig vom Platz. Die dezimierten Auer kassierten in der 2. Halbzeit noch den Ausgleich.
Die jetzt 20 Punkte nach 13 Spieltagen bedeuten, der FCE hat vorzeitig die Hälfte der 40 Punkte geholt, die für den Klassenerhalt reichen sollten. Andererseits hat der FC Erzgebirge auf Platz 5 nur drei Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Betäubungsmittel und Diebesgut im Auto
eingestellt am 12.11.2019 um 07:00 Uhr von MT unter Sonstiges

EHRENFRIEDERSDORF: Bei der Kontrolle eines Pkw VW in Ehrenfriedersdorf kam am Sonntagnachmittag (10.11.) einiges zutage. In der Albertstraße hatten Polizeibeamte des Reviers Annaberg den 26-jährigen Fahrer und das Auto kontrolliert. Wie sich herausstellte, war der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem verlief bei ihm ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine. Am VW waren verfälschte Kennzeichen angebracht. Im Fahrzeug fanden die Beamten neben einem Cliptütchen Betäubungsmittel außerdem noch Kennzeichen, die in Fahndung standen und aus einer Diebstahlshandlung in Leipzig stammen. Für den 26-Jährigen folgten eine Blutentnahme sowie mehrere Anzeigen, unter anderem wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mittel sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.


Verdeck aufgeschnitten
eingestellt am 12.11.2019 um 06:30 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHNEEBERG: In einer Tiefgarage in Schneeberg haben sich Unbekannte an zwei abgestellten Fahrzeugen zu schaffen gemacht. An einem SUV hatten die Täter eine Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Fahrzeug eine Kamera sowie Kopfhörer im Gesamtwert von etwa 120 Euro gestohlen. In ein Cabrio versuchten die Unbekannten einzudringen, indem das Verdeck aufgeschnitten wurde. Gestohlen wurde im zweiten Fall nichts. Der geschätzte Gesamtschaden summiert sich auf mehrere tausend Euro.


Vollsperrung in Schlößchen
eingestellt am 12.11.2019 um 06:00 Uhr von MT unter Sonstiges

AMTSBERG: Im Amtsberger Ortsteil Schlößchen erfolgen vom 13. bis 30. November auf der Straße "An der Schlösselmühle" Tiefbauarbeiten für den Breitbandausbau. Während der Dauer der Arbeiten ist die Straße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die S 231 bis Gelenau, die S 232 nach Weißbach und über die K 8174 zur K 8175 nach Schlößchen bzw. in Gegenrichtung.


Neuer Abschnitt bei Baumaßnahme in Neudorf
eingestellt am 12.11.2019 um 05:00 Uhr von MT unter Sonstiges

SEHMATAL-NEUDORF: Auf der als Karlsbader Straße durch Neudorf führenden S 266 wird bis voraussichtlich 30. November der dritte Bauabschnitt umgesetzt. Dafür ist der Bereich von der Firma Mennekes bis zum Ortsausgang Neudorf voll gesperrt. Der bislang betroffene Abschnitt zwischen KiTa "Pusteblume" und Firma Mennekes bleibt aufgrund von andauernden Arbeiten im Nebenbereich nur für Anlieger befahrbar. Die fußläufige Erreichbarkeit der Grundstücke ist gewährleistet. Die Umleitung erfolgt weiterhin ab Cranzahl zur B 95, weiter bis Hammerunterwiesenthal und über die S 266 nach Neudorf bzw. in Gegenrichtung. Informationen zum öffentlichen Personennahverkehr sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.


erzTV KOMPAKT zeigt Pyramidennachbau
eingestellt am 11.11.2019 um 17:00 Uhr von KJ unter Medien, Sonstiges

GRÜNHAIN-BEIERFELD: erzTV KOMPAKT zum Martinstag oder Faschingsauftakt mit diesen Themen: Lebendiges Welterbe: Erlahammer seiner neuen Bestimmung übergeben; Nachgebautes Welterbe: Pyramide in Kretscham-Rothensehma (Bild) betrachten; Ausgestelltes Wirtschaftserbe: Posamtenschau im Erzgebirgsmuseum zu sehen. Moderiert wird die Sendung von Sven Schimmel.
Die Fernsehsendung erzTV KOMPAKT erscheint von Montag bis Freitag täglich mit einer neuen Ausgabe im Programm des KabelJournals. Feste Bestandteile sind neben den Nachrichten aus der Erzgebirgsregion auch Hinweise auf Veranstaltungen. (Bildquelle: KJ/Mario Totzauer)


Bergmannsstammtisch im Bergbaumuseum
eingestellt am 11.11.2019 um 16:00 Uhr von MT unter Sonstiges

OELSNITZ/ERZGEBIRGE: Das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge lädt am 13. November um 18 Uhr zum 4. Bergmannsstammtisch 2019 in den historischen Speisesaal des Museums ein. Der sächsische Oberberghauptmann Prof. Dr. Bernhard Cramer hält einen Vortrag zum Thema "Der Bergbau in Sachsen – am Scheideweg".
Der Vortrag gibt einen Überblick über Stand und Perspektiven der verschiedenen Bergbaubranchen in Sachsen. Dazu zählen neben dem Gewinnungsbergbau die Sanierung der Hinterlassenschaften des DDR-Bergbaus sowie die Abwehr von Gefahren aus dem Altbergbau. Bei der Rohstoffgewinnung zeichnen sich aktuell wichtige Entwicklungen ab. So werden auf politischer Ebene die Weichen für einen Ausstieg aus der Kohleverstromung gestellt.
Die Zukunft des sächsischen Braunkohlebergbaus hängt direkt von diesen Entscheidungen ab. Zugleich erlebt der Freistaat seit rund 15 Jahren eine Wiederbelebung des Interesses an seinen Erz- und Spatlagerstätten. Bis heute wurden im sächsischen Oberbergamt rund 60 Anträge auf Erkundung bzw. neuen Bergbau auf Erze und Spate gestellt. Mehrere Erkundungsprojekte auf Zinn, Zink, Wolfram, Lithium, Indium und Flussspat-Vorräte wurden erfolgreich entwickelt. Sie stehen nun vor entscheidenden Schritten zu Errichtung und Betrieb neuer Bergwerke.
Der Eintritt zum Bergmannsstammtisch ist frei. (Bildquelle: KJ-Archiv)