Regionale Nachrichten

Regionale Neuigkeiten aus dem Erzgebirge.

ERZ Nachrichten

Hitlergruß gezeigt
eingestellt am 09.12.2019 um 15:30 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: Polizeibeamte sprachen am Sonntagnachmittag (08.12.) in Schwarzenberg einem 65-Jährigen einen Platzverweis aus, nachdem er auf dem Weihnachtsmarkt den Hitlergruß gezeigt hatte. Gegen den Mann wird nunmehr wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.


Weihnachtsliedersingen in Burkhardtsdorf
eingestellt am 09.12.2019 um 15:00 Uhr von MT unter Kultur

BURKHARDTSDORF: Auch im Jahr 2019 findet in der Eurofoam arena in Burkhardtsdorf das traditionelle Weihnachtslieder singen "Euch zur Freude" statt. Die Veranstaltung beginnt am 14. Dezember um 14:30 Uhr. Mitwirkende sind diesmal die Vorschulgruppe der Kita "Meinersdorfer Rasselbande", der Grundschulchor
Burkhardtsdorf, die Musikschule "Fröhlich", der Frauenchor "viva la musica", die Bläsergruppe der Landeskirchlichen Gemeinschaft Burkhardtsdorf, die Funkengarde des BCA sowie die "7 Bärtigen". Für das leibliche Wohl sorgen die Schüler der Evangelischen Oberschule Burkhardtsdorf.
Der Eintrittspreis beträgt 3 Euro. Für Kinder bis 12 Jahren ist ein Besuch des Weihnachtsliedersingens kostenlos. Der Vorverkauf läuft.


Mit Entgegenkommenden kollidiert
eingestellt am 09.12.2019 um 14:30 Uhr von MT unter Sonstiges

AUE-BAD SCHLEMA: Ein schwerer Unfall hat sich am Sonntagabend in der Auer Innenstadt ereignet. In Höhe des Carolateiche im Bereich der Kreuzung von B 101 und B 169 waren daran drei Autos beteiligt. Die Schneeberger Straße in Richtung Stadtmitte befuhr gegen 18:45 Uhr der 24-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei nutzte er die Gegenfahrbahn, wo er in Höhe der Einmündung Lößnitzer Straße mit einem entgegenkommenden Pkw VW
(Fahrer: 22) zusammenstieß. Der VW des 22-Jährigen schleuderte durch die Wucht des Aufpralls nach hinten. Der VW des 24-Jährigen schleuderte nach links, prallte gegen einen Baum und kollidierte frontal mit einem weiteren, entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 67). Alle drei Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 28.500 Euro. Es erfolgte eine Vollsperrung der Schneeberger Straße für knapp sechs Stunden. Neben Rettungsdienst, Feuer- bzw. Ölwehr und Polizei kam auch ein Gutachter zum Einsatz. (Bildquelle: Niko Mutschmann)


Deutsch-tschechisches Kochbuch und Spende
eingestellt am 09.12.2019 um 14:00 Uhr von MT unter Wirtschaft, Kultur

BREITENBRUNN: Jedes Jahr aufs Neue tritt der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Aue-Schwarzenberg mit einem Kunstprojekt in Erscheinung. Das diesjährige Ergebnis ist ein deutsch-tschechisches Kochbuch. Bei der Veranstaltung "Weihnachten im Gebirg" wurde es in Breitenbrunn vorgestellt. Gestaltet hatten das deutsch-tschechische Kochbuch Kinder beider Länder im April im Hollandheim Waschleithe. Die Kinder illustrierten für das Buch ihre dafür mitgebrachten Rezepte.
Anerkennung fand diese Form der gemeinnützigen Kinder- und Jugendarbeit jetzt auch durch eine Geldspende. Anja Gottinger vom Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Aue-Schwarzenberg konnte bei der Kochbuch-Präsentation 500 Euro von enviaM entgegennehmen (Bild). Das Geld soll in ein Foto-Projekt fließen. Insgesamt hat der Energiedienstleister im Erzgebirgskreis fünf Weihnachtsspenden in Höhe von 2.750 Euro überreicht. Weitere an Einrichtungen in Gelenau, Gornau, Johanngeorgenstadt und Meinersdorf.
Bei "Weihnachten im Gebirg" nahmen in Breitenbrunn erneut zahlreiche Gäste aus Tschechien teil. Für eine weitere Veranstaltung gab es jetzt mehr als 10.000 Euro Fördermittel aus dem Kleinprojektefonds des Kooperationsprogramms Freistaat Sachsen – Tschechische Republik. Breitenbrunn und Boží Dar – deutsch: Gottesgab - feiern ab 6. März 2020 gemeinsam den 30. Jahrestag der Selbständigkeit der tschechischen Stadt. Im Programm stehen eine Reihe von Bürgerfesten oder Seniorenausflügen. Zum Ereignis soll zweisprachiges Infomaterial erscheinen. (Bildquelle: Schenk Multimedia)


Wieder Babys begrüßt
eingestellt am 09.12.2019 um 13:00 Uhr von GN unter Sonstiges

CROTTENDORF: Die Gemeinde Crottendorf begrüßte im Familienzentrum Walthersdorf ihre jüngsten Einwohner. Die Rede ist von Neugeborenen, die im Zeitraum von Mai bis November auf die Welt kamen. Vier Mädchen und elf Jungs haben da das Licht der Welt erblickt.
Auf das Herzlichste begrüßte der Bürgermeister von Crottendorf, Sebastian Martin, die neuen Erdenbürger und deren Eltern. Die Leiterin des Familienzentrum Gabi Fritzsch und ihre Gäste überbrachten hingegen einen musikalischen Blumenstrauß.
Zwei mal im Jahr findet in Walthersdorf ein Babyempfang statt, wo man sich bei Kaffee und Kuchen besser kennen lernt. Aber auch ein gemeinsames Foto gehört natürlich mit dazu. Eine kleine Überraschung gab es dann noch von der Gemeinde Crottendorf und der Volksbank Erzgebirge. Sie hatten für die jüngsten Erdenbürger und ihre Eltern ein kleines Willkommensgeschenk mitgebracht. (Bildquelle: KJ/Gerald Nötzel)


Wölfe gewinnen beim Tabellenführer
eingestellt am 09.12.2019 um 12:00 Uhr von MT unter Sport

SCHÖNHEIDE: Die Schönheider Wölfe haben trotz Minikader von nur 12 Feldspielern einen Big-Win gelandet. Beim ECC Preussen Berlin haben die Erzgebirger den Gastgebern die erste Saisonniederlage zugefügt. Die Wölfe gewannen am Ende hochverdient mit 4:1 (1:0, 3:1, 0:0) beim Tabellenführer. Petr Kukla, André Lenk, Christian Laszig, Lukas Lenk und Florian Richter fehlten krankheits-, verletzungs- oder berufsbedingt.
Am Tag zuvor gelang den Schönheider Wölfen ein 7:3-Auswärtssieg bei den Dresdner Eislöwen 1b.


Post bei Brand vernichtet
eingestellt am 09.12.2019 um 11:00 Uhr von MT unter Sonstiges

LEIPZIG: Durch einen Brand in den Räumlichkeiten der Außenstelle Leipzig des Landesamtes für Steuern und Finanzen wurde sämtliche Post, die am 5. und 6. Dezember 2019 eingegangen ist, vernichtet. Die Absender, die an diesen Tagen Ihr Anliegen per Post an die Außenstelle Leipzig geschickt haben, werden gebeten, dieses erneut schriftlich vorzutragen.
Die Post kann weiterhin gesendet werden an: Landesamt für Steuern und Finanzen, Außenstelle Leipzig, Angerstraße 40-42, 04177 Leipzig.


15,8 Millionen Euro für Landwirte
eingestellt am 09.12.2019 um 10:00 Uhr von MT unter Wirtschaft, Politik

DRESDEN/ERZGEBIRGE: Rund 2.970 landwirtschaftliche Betriebe in Sachsens benachteiligten Gebieten erhalten in diesen Tagen rund 15,8 Millionen Euro Ausgleichszulage. Die Flächen im benachteiligten Gebiet sind durch naturbedingte Standortnachteile gekennzeichnet und mit erhöhten Ertragsrisiken verbunden. Sie sind hochsensibel und erfordern zwingend angepasste Bewirtschaftungsformen. Größere zusammenhängende benachteiligte Gebiete sind das Erzgebirge, das Erzgebirgsvorland, der Nordwesten Sachsens sowie das Oberlausitzer Heide- und Teichgebiet. Durch die angepassten, überwiegend extensiven Bewirtschaftungsmethoden wird den Belangen des Umweltschutzes Rechnung getragen. Berggebiete und extensiv genutzte Regionen weisen häufig eine besonders hohe Strukturvielfalt und landschaftliche Eigenart auf. Durch die Erhaltung der extensiven Bewirtschaftung werden wichtige Funktionen der Landwirtschaft wie Ressourcenerhaltung, Klimaschutz und Offenhaltung der Landschaft unterstützt.
Die Zulage aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" und aus Mitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes wird jährlich Anfang Dezember ausgezahlt. (Bildquelle: KJ-Archiv)


Einbruch in Lokal und Büro
eingestellt am 09.12.2019 um 09:00 Uhr von MT unter Sonstiges

THERMALBAD WIESENBAD: Unbekannte sind in Thermalbad Wiesenbad nahe der Freiberger Straße in eine Lokalität eingebrochen. Die Täter erbeuteten eine Geldkassette sowie Bargeld aus einer Spendenbox. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 1.200 Euro geschätzt.
In Geyer machten sich Einbrecher in Büroräumen eines Unternehmens nahe der Thumer Straße zu schaffen. Die Täter hatten sich über ein aufgehebeltes Fenster Zutritt ins Gebäude verschafft. Im Inneren hatten sie zudem mehrere Türen aufgebrochen. Gestohlen wurde offenbar Bargeld.


19-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt
eingestellt am 09.12.2019 um 08:30 Uhr von MT unter Sonstiges

SCHWARZENBERG: An der Unteren Schloßstraße in Schwarzenberg ist Samstagabend (07.12.) ein 19-Jähriger von einem 30-Jährigen geschlagen worden. Der junge Mann wurde nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Was der Auseinandersetzung vorausgegangen war, soll im Zuge der Ermittlungen wegen Körperverletzung erhellt werden.